Navigation
Malteser Winnenden

Malteser im Rems-Murr-Kreis feiern 50-jähriges Bestehen

Ein halbes Jahrhundert Dienst nah am Menschen

29.10.2017

Winnenden/Stuttgart. Am Samstag, dem 29. Oktober, feierten die Malteser im Rems-Murr-Kreis ihr 50-jähriges Bestehen. Nach dem Festgottesdienst, zelebriert von Malteser Diözesanseelsorger Prälat Franz Glaser in der Kirche St. Borromäus in Winnenden, konnte der Kreisbeauftragte der Malteser im Rems-Murr-Kreis, Florian Hambach, rund 170 Gäste im Kärcher-Auditorium zum Festakt begrüßen, der vom Gebärdensprachchor "Hands on Music" musikalisch umrahmt wurde. Dr. Richard Sigel, Landrat des Rems-Murr-Kreises, Hartmut Holzwarth, Oberbürgermeister der Stadt Winnenden, und der Landtagsabgeordnete Siegfried Lorek dankten in ihren Grußworten für das herausragende Engagement der Malteser im Landkreis.

Seitens des Geschäftsführenden Vorstands des bundesweiten Malteser Hilfsdienst e.V. war Douglas Graf von Saurma-Jeltsch aus Köln angereist. "50 Jahre Malteser im Rems-Murr-Kreis stehen für 50 Jahre Hilfe aus unserem Glauben heraus und 50 Jahre Zusammenhalt, gute Zusammenarbeit und gegenseitiges Verständnis", lobte von Saurma das Wirken der Malteser Gemeinschaft und lenkte gleichzeitig den Blick auf die Bedeutung einer "guten Führung und Leitung, die zum einen Talente und Fähigkeiten von Helferinnen und Helfern entdeckt und fördert und zum anderen Augen und Ohren offen hält für die Nöte der Menschen."

Auch der Leiter der Malteser in der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Karl-Eugen Erbgraf zu Neipperg, sprach den Maltesern im Rems-Murr-Kreis im Hinblick auf ihre vielfältigen Dienste seine hohe Anerkennung aus: "Wenn wir uns die Zahlen und Einsätze der Malteser im Rems-Murr-Kreis anschauen, erkennen wir, dass wir es hier mit einer außerordentlich dynamischen und leistungsstarken Gliederung zu tun haben und dass die Hilfsbereitschaft der Ehrenamtlichen - Gott sei Dank - nicht nachlässt."

In Würdigung ihres herausragenden und vorbildlichen Einsatzes für hilfebedürftige Mitmenschen zeichnete Edmund Baur, Malteser Landesbeauftragter für Baden-Württemberg und Bundesbeauftragter für besondere Aufgaben, Florian Hambach und seine Ehefrau Michaela, ehrenamtliche Geschäftsführerin der Malteser im Rems-Murr-Kreis, mit der Malteser Verdienstplakette in Silber aus. An neun weitere besonders verdiente Malteser Helferinnen und Helfer überreichte er Ehrenzeichen und Anerkennungsurkunden.

Der anschließende Festabend wurde mitgestaltet vom Harlekin IMPRO-Theater aus Tübingen. Die Alfred Kärcher GmbH & Co.KG unterstützte die Veranstaltung in ihrem Auditorium finanziell.

Die Malteser im Rems-Murr-Kreis bilden mit ihren knapp 4.500 Mitgliedern, darunter mehr als 80 aktive ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, eine wichtige Säule im Dienst am Nächsten. Hinzu kommen rund 150 Malteser Schulsanitäter an fünf Schulen in Backnang, Waiblingen, Winnenden und Fellbach.  

Der Anfang der Malteser im Rems-Murr-Kreis liegt in der Breitenausbildung in Erster Hilfe. Auch heute noch bildet die Ausbildung neben den „Blaulichtdiensten“ – Bevölkerungsschutz, Krankentransport, Helfer vor Ort, Rettungs- und Sanitätsdienst – einen Schwerpunkt der Arbeit. Mit dem Einstieg in den Schulsanitätsdienst am Lessing-Gymnasium 2007 begann ein stetiges Wachstum an Helfern und Mitgliedern, das auch dazu führte, dass die Malteser 2015 vom Landkreis um Mitwirkung im Bevölke-rungsschutz gebeten wurden. 2012 begannen die Malteser im Rems-Murr-Kreis mit dem Aufbau einer Besuchshundegruppe, die Pflegeheime in Rudersberg und Winterbach besucht. Als erste Malteser Gliederung in der Diözese Rottenburg-Stuttgart organisieren sie seit 2013 auch eine Ausbildung zum Sitztanzleiter. Jeden Samstag stellen sie den Krankentransport mit durchschnittlich sechs bis acht Fahrten sicher. Sie übernehmen den Sanitätsdienst bei Veranstaltungen wie dem Altstadtfest Waiblingen, dem City-Treff oder den Konzerttagen in Winnenden, oft auch gemeinsam mit anderen Hilfsorganisationen. Regelmäßig beteiligen sie sich auch an den bundesweiten Malteser Wallfahrten für Menschen mit Behinderung nach Rom. Im kommenden Jahr wird diese vom 30. September bis 5. Oktober stattfinden. Neben den ehrenamtlichen Aktivitäten bieten sie auch sozialunternehmerische Dienste wie Hausnotruf, Fahrdienste, Menüservice und ambulante Pflege im Kreis an.

Weitere Informationen über die Malteser im Rems-Murr-Kreis: www.malteser-rm.de

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  BW-Bank  |  IBAN: DE69600501010008014603  |  BIC / S.W.I.F.T: SOLADEST600