Navigation
Malteser Winnenden

28. Oktober 2017 in Winnenden: Diözesanversammlung und 50 Jahre Malteser Rems-Murr

50 Jahre Dienst nah am Menschen

19.10.2017

Winnenden/Stuttgart.  Am Samstag, dem 28. Oktober 2017, feiern die Malteser im Rems-Murr-Kreis ihr 50-jähriges Bestehen. Mit einem Festgottesdienst in der Kirche St. Karl Borromäus in Winnenden, zelebriert von Malteser Diözesanseelsorger Prälat Franz Glaser, beginnen die Feierlichkeiten zum Jubiläum um 16.30 Uhr. Um 18.00 Uhr folgt der Festakt mit anschließendem Festabend im Kärcher-Auditorium in Winnenden. Seitens des Geschäftsführenden Vorstandes des bundesweiten Malteser Hilfsdienst e.V. wird Douglas Graf von Saurma-Jeltsch an den Feierlichkeiten teilnehmen. Auch alle ehemaligen aktiven und passiven Malteser Mitglieder sind herzlich zu der Jubiläumsfeier eingeladen. Im Vorfeld kommen bereits ab Mittag rund 180 Malteser aus der ganzen Diözese zu der alle zwei Jahre stattfindenden Diözesanversammlung in Winnenden zusammen, bei der in diesem Jahr neben den Tätigkeits- und Jahresabschlussberichten auch wichtige Wahlen von Delegierten für Diözesanvorstand und Bundesversammlung des Verbandes anstehen.

Die Malteser im Rems-Murr-Kreis bilden mit ihren knapp 4.500 Mitgliedern, darunter mehr als 80 aktive ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, eine wichtige Säule im Dienst am Nächsten. Hinzu kommen rund 150 Malteser Schulsanitäter an fünf Schulen in Backnang, Waiblingen, Winnenden und Fellbach. 

Der Anfang der Malteser im Rems-Murr-Kreis liegt in der Breitenausbildung in Erster Hilfe. Auch heute noch bildet die Ausbildung neben den „Blaulichtdiensten“ – Bevölkerungsschutz, Krankentransport, Helfer vor Ort, Rettungs- und Sanitätsdienst – einen Schwerpunkt der Arbeit. Als eine besondere Stärke bezeichnet Florian Hambach, der Malteser Kreisbeauftragte Rems-Murr, auch den sogenannten „Brückenschlag“, den Übergang von der Jugendarbeit zum Erwachsenenverband: „Wir führen die Schülerinnen und Schüler durch gemeinsame Aktionen und Übungen langsam an die Aufgaben der Malteser hier und bieten ihnen die Möglichkeit, nach einer Ausbildung auch an unseren Diensten mitzuwirken. So bleiben uns viele unserer ehemaligen Schulsanitäter treu“, erklärt Hambach. „Während es vor rund zehn Jahren nur noch die Erste-Hilfe-Ausbildung und eine kleine Sanitätsgruppe im Rems-Murr-Kreis gab, können wir uns inzwischen über ein stetiges Wachstum an Helfern und Mitgliedern freuen.“

Mit dem Einstieg in den Schulsanitätsdienst am Lessing-Gymnasium 2007 begann dieses Wachs-tum, das auch dazu führte, dass die Malteser 2015 vom Landkreis um Mitwirkung im Bevölke-rungsschutz gebeten wurden. 2012 begannen die Malteser im Rems-Murr-Kreis mit dem Aufbau einer Besuchshundegruppe, die Pflegeheime in Rudersberg und Winterbach besucht. Als erste Malteser Gliederung in der Diözese Rottenburg-Stuttgart organisieren sie seit 2013 auch eine Ausbildung zum Sitztanzleiter. Jeden Samstag stellen sie den Krankentransport mit durchschnittlich sechs bis acht Fahrten sicher. Sie übernehmen den Sanitätsdienst bei Veranstaltungen wie dem Altstadtfest Waiblingen, dem City-Treff oder den Konzerttagen in Winnenden, oft auch gemeinsam mit anderen Hilfsorganisationen. Regelmäßig beteiligen sie sich auch an den bundesweiten Malteser Wallfahrten für Menschen mit Behinderung nach Rom. Im kommenden Jahr wird diese vom 30. September bis 5. Oktober stattfinden. Neben den ehrenamtlichen Aktivitäten bieten sie auch sozialunternehmerische Dienste wie Hausnotruf, Fahrdienste, Menüservice und ambulante Pflege im Kreis an.

Vorgesehener Programmablauf am 28. Oktober 2017:

16.30 Uhr:  
Heilige Messe in St. Karl Borromäus, Marienstr. 2, Winnenden

18.00 Uhr:  
Festakt mit Grußworten, Ehrungen und Berufungen im Kärcher-Auditorium, Irene-Kärcher-Str. 1 – 5, Winnenden

19.30 Uhr:  
Beginn des Festabends mit Abendessen und anschließendem Programm unter Mitwirkung des Gebärdenchores „Hands On Music“ und des Harlekin IMPRO-Theaters Tübingen

Achtung Redaktionen:
Der Malteser Kreisbeauftragte Rems-Murr, Florian Hambach, steht im Vorfeld der Feierlichkeiten für Interviews zur Verfügung. Gerne vermitteln wir Ihnen auch ein Interview mit dem Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes, Douglas Graf von Saurma-Jeltsch, dem Malteser Landesbeauftragten in Baden-Württemberg, Edmund Baur, oder dem Malteser Landesgeschäftsführer in Baden-Württemberg, Klaus Weber. Ein Presseansprechpartner (Petra Ipp-Zavazal) steht Ihnen im Vorfeld und direkt vor Ort zur Verfügung. 
Telefon: 0171 / 3105279, eMail: presse.bw(at)malteser(dot)org.

Christlich und engagiert: Die Malteser setzen sich für Bedürftige ein. Hilfe für mehr als zwölf Millionen Menschen pro Jahr weltweit • 80.000 Engagierte in Ehren- und Hauptamt • an 700 Orten • 1 Mio. Förderer und Mitglieder 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  BW-Bank  |  IBAN: DE69600501010008014603  |  BIC / S.W.I.F.T: SOLADEST600