Navigation
Malteser Winnenden

Kunden der Metzgerei Zieger rüsten Helfer vor Ort aus

363,33 Euro fließen in die Erstausrüstung eines Rettungssanitäters

07.10.2017

Im Notfall zählt jede Sekunde. Vor allem wenn das Herz-Kreislauf-System gestört oder beeinträchtig ist und der Körper nicht oder nur unzureichend mit Sauerstoff versorgt wird, kommt es darauf an, dass Hilfe schnell vor Ort ist. Diese Hilfe bieten die Malteser in Winnenden und im Umkreis. Viele ihrer gut ausgebildeten Helferinnen und Helfer sind mit notfallmedizinischem Material ausgerüstet, verfügen über ein Funkmeldempfänger und sind bestens qualifiziert. Im Notfall werden sie über die Rettungsleitstelle gemeinsam mit dem Rettungsdienst alarmiert und fahren den Notfallort an, um die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu überbrücken und die Erstversorgung des Patienten zu übernehmen. Dieser Dienst wir ehrenamtlich geleistet, ist jedoch mit hohen Kosten verbunden - so kostet beispielsweise ein Funkmeldeempfänger 200 Euro, die medizinische Erstausstattung schlägt sogar mit 350-400 Euro zu Buche. Die Spende der Kunden der Metzgerei Zieger ermöglicht es den Maltesern einen Helfer vor Ort medizinisch auszurüsten. Die gespendeten 363,33 Euro fließen in den Notfallrucksack, das Blutdruckmessgerät, ein Pulsoxymeter, verschiedenartiges Verbandmaterial, ein Blutzuckermessgerät, Hilfsmittel zur Herzlungenwiederbelebung und vieles weiteres Material.

Wir bedanken uns herzlich bei den Kunden und Mitarbeiter_innen der Metzgerei Zieger für die großartige Unterstützung.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  BW-Bank  |  IBAN: DE69600501010008014603  |  BIC / S.W.I.F.T: SOLADEST600